Der Paritätische Kreis Lippe

Navigation

Gruppengründungen

Selbsthilfegruppe gründen

Für Ihr Anliegen gibt es im Kreis Lippe bisher keine passende Selbsthilfegruppe und Sie können sich deshalb vorstellen, selbst eine neue Selbsthilfegruppe zu gründen? Dann wenden Sie sich an uns von der Selbsthilfe-Kontaktstelle im Kreis Lippe (Kontakt). Wir beraten Sie zum Start, helfen Ihnen bei der Mitgliedergewinnung und dann beim ersten Treffen. Wenn benötigt, vermitteln wir Ihnen auch Grundlagen für die Gruppenarbeit und unterstützen Sie nach dem Anlaufen der Gruppe mit unseren Angeboten für Selbsthilfegruppen.

Aktuelle Gruppengründungen

Der Schock der Diagnose Krebs betrifft nicht nur die Erkrankten, sondern auch die Angehörigen.

Mit der Diagnose verändert sich das Leben der Angehörigen. Die Sorgen vermürben und mit jeder Behandlung der Erkankten bewegen sich die Angehörigen zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Das Gefühl der Machtlosigkeit ist für die Angehörigen belastend. Zum Teil heben sich gewohnte Rollenverteilungen auf, was sich auf die Beziehungen negativ auswirken kann.

In einer vertrauten Gruppe von Gleichbetroffenen haben die Angehörigen die Möglichkeit, sich offen über ihre Ängste und Belastungen auszutauschen.

Ein Ziel der Gruppe ist es sich gegenseitig Mut zu machen und wieder positive Aspekte im Leben zu sehen.

Die Gruppe trifft sich am 2. und 4. Dienstag im Monat von 15.30 bis 17.00 Uhr in Detmold.

Interessierte wenden sich bitte an uns.

 

Bei psychischen Erkrankungen kann ein Austausch unter Gleichgesinnten hilfreich sein. Ein achtsamer Umgang untereinander ist dabei sehr wichtig. Wir befinden uns oft in einem Hamsterrad der Gedanken und Gefühle. Durch die Veränderung unseres eigenen Blickwinkels kann sich vieles zum Positiven verändern.

Der Delphin steht für Lebensfreude und Kommunikation. Lasst uns gemeinsam wie die Delphine durch die Wellen fluten, um die "Lebensfreude" wieder neu in uns zu entdecken.

Wir treffen uns jeden 1. und 2. Montag im Monat von 16.00-18.00 Uhr in Detmold.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

Gleichbetroffene gesucht!

Essstörungen können eine große Belastung sein, aber du musst nicht allein damit kämpfen. In unserer Selbsthilfegruppe bieten wir Unterstützung, Verständnis und einen sicheren Raum für den Austausch von Erfahrungen. Wir glauben daran, dass gemeinsame Gespräche und das Teilen von Bewältigungsstrategien den Weg zur  Genesung erleichtern können. Wenn du das Bedürfnis verspürst, dich anzuschließen, kontaktiere uns bitte. Du bist nicht allein, und wir sind hier, um dich auf diesem Weg zu begleiten.

Kontakt über die Selbsthilfe-Kontaktstelle

Unsere Ziele sind ...  

Aufklärung, Informationsaustausch, Erfahrungsaustausch "Schwerpunkt unserer Treffen ist nicht immer die Krankheit, vielmehr ist es uns wichtig, unter Gleichgesinnten zu sein und Rücksicht und Verständnis zu erfahren und einzubringen."

Was ist ein Stoma?

Ein Stoma ist eine künstlich geschaffene Öffnung in der Bauchwand, die der Ausleitung von Ausscheidungen dient und aufgrund einer Erkrankung oder Unfalls medizinisch notwendig wurde.

Wer kann an unseren Treffen teilnehmen?

Alle die selbst ein Stoma haben oder bekommen. Selbstverständlich sind auch Angehörige und Freunde in unserer Gruppe herzlich willkommen.

Bist du betroffen?

Willst du dich mit anderen austauschen oder mehr über das Thema "Stoma" oder den Umgang damit erfahren? Dann nimm doch Kontakt mit uns auf.

Wann und wo treffen wir uns?

Jeweils am 1. Dienstag im Monat von 18.00 Uhr - 19.30 Uhr im MEDICUM Klinikum Lippe Detmold, Röntgenstrasse 16, 32756 Detmold, Kongressbereich 4. Etage, Raum 2

Weitere Informationen über die Selbsthilfe-Kontaktstelle

Trennung - Was nun?

Eine Einladung zum Erfahrungsaustausch für aktuell Betroffene.

Trennungen gehören zum Leben dazu - und trotzdem sind sie nie leicht.

Es tauchen plötzlich Gefühle, Fragen, Sorgen und Ängste auf.

All das muss verarbeitet und sortiert werden. Alleine muss mit diesem Themen niemand sein.

Wir sind eine kleine Gruppe ab Mitte 30, die gerne eine neue Selbsthilfegruppe zum Thema "Trennung" gründen würde. Über den Austausch erhoffen wir uns, uns in einer ähnlichen Situation gegenseitig zu unterstützen, neuen Mut zu finden und nach und nach wieder Kraft für einen Neuanfang zu finden.

Nähere Information über die Selbsthilfe-Kontaktstelle